Naturheilpraxis Julia Stock

Rezepte

Kräuterwanderung Juni 2011

Roggenbrot mit Walnüssen
Salbeibutter, Knoblauchbutter und Kräuterquark
Rucola-Salat mit Mais, Tomaten und Gurken mit Zitronen-Dill-Dressing
Möhrencremesuppe
Holunderblüten- und Mohnparfait auf Erdbeerspiegel
Französischer Kirsch-Nußkuchen-Muffin
Ginger Ale mit Limettensirup, Birkenwasser

Rezepte


Folgende Rezepte finden Sie unter Kräuterwanderung Mai 2011:
Roggenbrot mit Walnüssen
Salbeibutter und Kräuterquark
Rucola-Salat mit Mais, Tomaten und Gurken mit Zitronen-Dill-Dressing
Holunderblütenparfait


Knoblauchbutter
2 Knoblauchzehen
50 g Butter
Salz
Knoblauchzehen sehr fein hacken oder wiegen und mit der zimmerwarmen Butter mit einer Gabel sehr gut vermengen. Mit 2-3 Prisen Salz abschmecken, durchmengen und im Kühlschrank fest werden lassen. Passt zu Pellkartoffeln oder Bauernbrot.

Möhrencremesuppe
Für 4 Personen:
400 g Möhren
2 Zwiebeln
1 kleine Kartoffel
50 g Butter
400 g Geflügelbrühe
120 g Sahne
Salz, schwarzer Pfeffer
1. Die Möhren putzen und klein schneiden. Die Zwiebeln abziehen und würfeln. Die Kartoffeln schälen und ebenfalls würfeln.
2. Die Butter in einem Topf schmelzen und sämtliches Gemüse darin etwa 8 Minuten andünsten. Mit der Geflügelbrühe ablöschen und zugedeckt bei geringer Hitze 25 Minuten köcheln lassen.
3. Die Suppe mit einem Stabmixer pürieren. Die Sahne zugeben, nochmals aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Mohnparfait
Für 6 Portionen:
4 ganz frische Eigelbe
60 g Zucker
etwa 150 g frisch gemahlener Mohn (oder backfertige Mohnmischung)
400 g Sahne
Eigelbe und Zucker in einer Metallschüssel über dem heißen Wasserbad mit einem Schneebesen cremig aufschlagen, bis die Masse dicklich wird. Dann im kalten Wasserbad unter Rühren abkühlen lassen.
Mohn unter die Eimasse ziehen. Die Sahne steif schlagen und unter die Mohn-Ei-Masse heben.
Eine Terrinenform (etwa 3/4 l Inhalt) mit Frischhaltefolie auskleiden und die Masse einfüllen. Das Parfait für mindestens 66 Stunden, besser über Nacht, einfrieren.
Das Parfait etwa 15 Min. vor dem Servieren aus dem Tiefkühlgerät nehmen, stürzen und in Scheiben oder Würfel schneiden.

Französischer Kirsch-Nußkuchen-Muffin
100 g Mandeln
100 g Schokolade
180 g Zucker
125 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
1 TL Zimt
4 Eier
200 g Margarine
1 Pfund Sauerkirschen im Glas
Die Mandeln mit der Schokolade ganz fein zerkleinern, trockene Zutaten hinzugeben, kurz durchmischen. Margarine (zimmerwarm) zugeben, 4 Eier zugeben und maximal 1 Minute rühren. Den Teig in eine runde Form geben, die Sauerkirschen auf dem Teig verteilen. Bei 180 Grad ca. 20 Minuten im Backofen backen.
....................................................................................................................................................................................................................................................................................

Kräuterwanderung Mai 2011


Roggenbrot mit Walnüssen und Holunderblütenbrot
Salbeibutter, Kräuterbutter und Kräuterquark
Rucola-Salat mit Mais und Feta in Zitronen-Dill-Dressing
Brennnesselsuppe
Holunder-Joghurt-Mousse und Holunderblütenparfait
Waldmeister- und Holunderblütenbowle, Birkenwasser

Rezepte

Roggenbrot mit Walnüssen
450 g Roggenmehl Type1150
450 g Mehl Type 405
2 Hefe
200 ml Milch 1,5% Fett - lauwarm
200 ml Wasser - lauwarm
3 EL Öl - Olive
1 TL Salz
2 Handvoll Walnüsse
In einer Schüssel Mehl, Salz, Hefe mischen, Öl, Milch, Wasser und Walnüsse dazugeben und zu einem weichen Teig vermischen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut durchkneten, in die Schüssel zurücklegen und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 60 Min. gehen lassen. Teig leicht durchkneten, zu einem Laib formen und auf einem bemehlten Backblech weitere 30 Min. gehen lassen. Backofen auf 225°C vorheizen. Brot mit Roggenmehl bestreuen und ca. 35-40 Min. backen.

Holunderblütenbrot
500 kg Mehl
300 ml Milch oder Buttermilch
20 g Hefe
10 g Meersalz
5 g Zucker
1 Zitrone (Schale abgerieben)
7 groß. Holunderblüten (reif) ODER 2 EL Holunderblüten (getrocknet)
Lösen Sie die Hefe in etwas lauwarmer Milch, den Zucker und das Salz in der restlichen Milch bzw. in der Buttermilch auf. Zerschneiden Sie die Holunderblüten in kleine Sträußchen, die Sie zusammen mit dem gesiebten Mehl und der geriebenen Zitronenschale in eine Schüssel geben. Fügen Sie die Hefe sowie nach und nach die Milch hinzu, und kneten sie das Ganze, bis ein elastischer (und aromatischer) Teig entstanden ist.
Lassen Sie den Teig an einem warmen Ort, mit einem feuchten Tuch (oder mit Plastikfolie) abgedeckt, 1 Stunde lang stehen. Danach kneten Sie ihn noch einmal ca. 8 Minuten lang kräftig durch. Fetten sie die Formen mit Butter oder einem aromatischen Öl ein, ebenso die Teigrollen von einer Seite, und legen Sie die Brote mit der eingefetteten Seite nach oben in die Formen. Lassen Sie die Brote in den (wieder abgedeckten) Formen noch einmal 2 Stunden lang gehen. Heizen Sie unterdessen den Backofen auf 200°C vor, stellen Sie ein Schüsselchen mit Wasser unten in den Ofen und lassen Sie die Brote auf der mittleren Schiene 45 Minuten goldbraun backen.
Lösen Sie die Brote aus der Form, und lassen Sie sie auf einem Gitter abkühlen. (Probieren Sie ruhig eine Scheibe von dem noch warmen Brot mit Butter: Der Geschmack ist ebenso köstlich wie der Duft). Holunderblütenbrot ist ideal für Sandwiches oder als Beilage zu Suppen und Salaten. Es schmeckt jedoch auch einfach mit Quark oder Hüttenkäse belegt.

Salbeibutter
1 1/2 EL junge gehackte Salbeiblätter
50 g Butter
Salz
Salbeiblätter ohne Stiele sehr fein hacken oder wiegen und mit der zimmerwarmen Butter mit einer Gabel sehr gut vermengen. Mit 2-3 Prisen Salz abschmecken, durchmengen und im Kühlschrank fest werden lassen. Passt zu Pellkartoffeln oder Bauernbrot.

Kräuterbutter
2 EL Schnittlauch und Knoblauchsrauke, gehackt
50 g Butter
Salz oder Kräutersalz
Schnittlauch in sehr feine Röllchen schneiden, mit etwas Salz, Knoblauchsrauke und der zimmerwarmen Butter mit einer Gabel sehr gut vermengen. Anschließend im Kühlschrank fest werden lassen. Passt zu Lamm-, Kalb- und Putenfleisch oder Leberschnitten und Bauernbrot.

Kräuterquark

2 EL Schnittlauch und Knoblauchsrauke, gehackt
50 g Butter
Salz oder Kräutersalz
Schnittlauch in sehr feine Röllchen schneiden, mit etwas Salz, Knoblauchsrauke und Quark sehr gut vermengen. Passt zu Pellkartoffeln und Bauernbrot.

Rucola-Salat mit Mais und Feta in Zitronen-Dill-Dressing
Rucola-Blätter
Mais
Feta
geschnittene Tomaten
1 Zitrone
Dill
Olivenöl
Salz, Pfeffer
Rucola-Blätter, Mais, Feta und Tomaten in eine Schüssel geben. Den Saft einer Zitrone mit fein geschnittenen Dill, Olivenöl, Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren und über den Salat geben.

Brennnesselsuppe
20 g Brennnesselspitzen
1 fein gehackte Zwiebel
1 EL Butter
3/4 l Gemüsebrühe
3 mehlige Kartoffeln
etwas Salz und Muskat, 4 EL Magerjoghurt
Die fein geschnittene Zwiebel in heißer Butter goldbraun rösten, die Brennnesselspitzen hinzufügen und umrühren, bis die Blätter zusammenfallen. Das Ganze wird mit Gemüsebrühe aufgegossen. Die gewürfelten Kartoffeln werden etwa 20 Min. mitgekocht. Danach wird alles im Mixer püriert und mit etwas geriebener Muskatnuss und Salz abgeschmeckt. Das Magerjoghurt in die nicht mehr kochenden Suppe einrühren.

Holunder-Joghurt-Mousse
2 Eier
80 g Zucker
2 EL Zitronensaft
1 TL Zitronenschale
Agartine für ca. 500 g Flüssigkeit
125 ml Sahne
250 g Joghurt
3-4 EL Holundersirup
Die Eier trennen und die Eigelbe mit Zucker solange schaumig rühren, bis das Eigelb weißlich wird. Frisch gepresster Zitronensaft leicht erwärmen, geriebene Schale einer unbehandelten Zitrone zufügen und Agartine darin unter Rühren auflösen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Von der Eigelbmasse 2 EL abnehmen und unter den Zitronensaft rühren. Dann erst den Zitronensaft unter die restliche Eigelbmasse rühren. So gibt es keine Klümpchen. Die Sahne steif schlagen. Dann den Joghurt, den Holundersirup und die steif geschlagenen Sahne in die Masse einrühren. Die Eiweiß steif schlagen und unter die Holundermousse ziehen. Als Dekoration passen mit Scholokade überzogene Gundermannblätter.

Holunderblütenparfait auf Erdbeerspiegel
160 g Zucker
4 Eigelbe
50 g Honig
2 Päck. Bourbonvanille
200 ml Milch
300 ml Sahne
frische Erdbeeren
Eigelbe mit Zucker cremig rühren und den Honig dazu geben. Bourbonvanille mit der Milch in einen Topf geben, aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Mit einer Schöpfkelle die noch heiße Milch langsam zu der Eier-Zucker-Masse gießen, dabei ständig rühren. Zurück in den Topf geben und auf dem Herd unter ständigem Rühren erhitzen bis sie leicht andickt und auf dem Kochlöffel liegen bleibt. Die Creme darf dabei nicht mehr kochen. Die Creme durch ein feines Sieb passieren, in eine Rührschüssel umfüllen und mit dem Handrührgerät etwa 15 Min. bei mittlerer Drehzahl kalt rühren. Sie soll schön luftig und cremig sein. Im Kühlschrank vollständig erkalten lassen.
Die Sahne steif schlagen und unter die Eiercreme rühren. In eine mit Pergamentpapier ausgelegte Kastenform füllen und mindestens 4 bis 5 Stunden in das Gefriergerät stellen. Besser ist es, das Parfait über Nacht gefrieren zu lassen.
Für die Sauce die Erdbeeren putzen, waschen, gut abtropfen lassen und mit einem Päckchen Bourbonvanille pürieren.

Waldmeisterbowle
5 g frische Waldmeisterblätter
7 g frische Walderdbeerblätter
5 g frische Melissenblätter
Saft einer Zitrone und Orange
Eine Zitrone und Orange in Scheiben
600 ml Apfelsaft
400 ml kohlensäurereiches Mineralwasser
Alle Blätter zu einem Strauß zusammenbinden und in ein Bowlegefäß hängen und mit Apfel-, Zitronen- und Orangensaft auffüllen. Für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Kurz vor dem Servieren die Blätter entfernen und die Bowle mit kaltem Mineralwasser aufgießen und Zitronen- und Orangenscheiben hinzu fügen. Garnieren Sie abschließend mit ein paar frischen Waldmeisterblättern und –blüten.

Holunderblütenbowle
5 Blütendolden
3 EL Honig
0,7 l leichter Roséwein
0,7 l Sekt
Die Holunderblüten mit Wein aufgießen, den Honig zugeben und gut vermischen. 8-10 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen, mit Sekt aufgießen.